SCMP & CBM: 5microns beteiligt sich an Konferenzen über praktische Mikrofluidik an der TU Ilmenau

In den letzten Jahrzehnten war die Mikrofluidik eines der Forschungsgebiete, das auf ein besonderes Interesse gestoßen ist. Denn die Forschung im Bereich der Mikrofluidik hat zu Lösungen geführt, die heute in biologischen, chemischen und medizinischen Anwendungen eingesetzt werden.

Im März beteiligt sich 5microns gleich an zwei Mikrofluidik-Konferenzen an der TU Ilmenau. Unter anderem stellt 5microns sein innovatives Produkt E-PunCh den Teilnehmenden vor: Die chipintegrierte, energieeffiziente und kostengünstige Mikropumpe kommt ohne mechanische Komponenten aus.

SCPM: 2. Kompaktkurs Praktische Mikrofluidik

Vom 7. bis 8. März 2022 findet der 2. Kompaktkurs Praktische Mikrofluidik statt, dessen Ziel es ist, eine möglichst praxisnahe Einführung in die Mikrofluidik und die oft erstaunlichen Phänomene zu geben, durch die sich die Strömungsphysik in vielen mikroskopischen Situationen von der makroskopischen Welt unterscheidet.

In seinem Beitrag wird Lars Dittrich einen Überblick über verschiedene Herstellungstechniken und mögliche Chipdesigns für mikrofluidische Anwendungen geben. Die theoretischen Inhalte des Kurses werden durch Praktika ergänzt, in denen die Teilnehmer erste eigene Erfahrungen mit den Techniken zur Messung von Strömungsfeldern sammeln können, ihre eigenen Chips mittels Softlithographie bauen, etwas über Datenverarbeitung lernen und die Möglichkeit erhalten, Laborarbeiten im Bereich der Mikrofluidik durchzuführen. Thomas Handte wird in diesem Kontext die UV-basierte Nanoimprint-Lithografie mit weichen Stempeln (Soft UV-NIL) im Reinraumlabor des ZMN demonstrieren. Dabei haben die Teilnehmer außerdem die Möglichkeit, das Zentrum für Mikro- und Nanotechnologien der TU Ilmenau mit 1.200 m² Reinraumfläche zu besichtigen.

Der Kurs richtet sich an Doktoranden, Wissenschaftler und Industrieforscher, die sich mit den vielfältigen Möglichkeiten der Mikrofluidik vertraut machen wollen.

CBM: 11. Workshop für chemische und biologische Mikrolabortechnik

Vom 8. bis 10. März 2022 findet der mittlerweile 11. Workshop für chemische und biologische Mikrolabortechnik in Ilmenau statt.

Der Workshop verfolgt das Ziel, führende akademische Wissenschaftler und Forscher zusammenzubringen und einen Raum für den Austausch von Erfahrungen und Forschungsergebnisse zu Mikrofluidik sowie zu angrenzenden Disziplinen zu bieten.

Seit 2010 bietet der Workshop eine interdisziplinäre Plattform in gemütlicher Atmosphäre in der Nähe des Thüringer Waldes, an der sich Sebastian Bohm mit einem Vortrag zur Vermessung passiver mikrofluidischer Tesla-Ventile beteiligen wird.

Weiter Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie hier dem Online-Angebot der TU Ilmenau.

Posted on 24. Februar 2022 in Veranstaltungen

Back to Top