Berlin und Brüssel in Ilmenau: Gleicke und von Weizsäcker besuchten TGZ und auftakt.

Aus der Pressemitteilung des Gründerforum Ilmenau e. V. vom 18.4.2016 (Autorin: Britta Gossel, Fotos: Roman Gherman)

Ilmenau 18.04.2016. Ungewöhnlich ist es schon, wenn sich an einem sonnigen Freitag am Spätnachmittag der Geschäftsleiter des TGZ, das vorwiegend ehrenamtlich engagierte Team von auftakt. Das Gründerforum Ilmenau sowie Vertreter zweier vielbeschäftigter Technologieunternehmen zusammenfinden, um in Ilmenau Gäste aus Brüssel und Berlin zu empfangen. Kurzfristig kündigten sich Iris Gleicke, MdB, und Jakob von Weizsäcker, MdEP zu einem Besuch an und zeigten großes Interesse an den aktuellen Entwicklungen des Gründungsstandortes Ilmenau. Rüdiger Horn, Leiter des Technologie- und Gründerzentrums, stellte zu Beginn den Standort und die Entwicklungen der letzten Jahre vor. Dr. Dörte Gerhardt sowie die Vertreter des Vereinsvorstandes, Lars Dittrich und Britta Gossel, erläuterten die Entwicklungen von auftakt. Das Gründerforum Ilmenau der letzten Jahre. Eine angeregte Diskussion zur Herausforderung, junge Menschen in verschiedenen Technologiebereichen für Unternehmensgründung und –nachfolge zu begeistern und geeignete und insbesondere längerfristig angelegte Förderformate für Technologieunternehmer zu finden, entwickelte sich bald. Die Gäste interessierten sich dabei insbesondere für die Probleme, mit denen die beteiligten Akteure immer wieder konfrontiert werden. Das auftakt.-Team betonte dabei, dass Gründersensibilisierung im Umfeld von Hochschulstandorten weg von projektbasierten kompetitiv vergebenen Mitteln hin zu einer dauerhaften grundständigen Aufgabe entwickelt werden müsse. Die anwesenden im TGZ ansässigen Unternehmer, Lars Dittrich (5microns GmbH) und Michael Bär (IQS Intelligent Quartz Solutions GmbH), erläuterten aus eigener Erfahrung, welchen Herausforderungen sich insbesondere Technologieunternehmer bei der Finanzierung ihrer Unternehmen stellen müssten. Im Anschluss an die Diskussion wurden die Produktions- und Arbeitsräume der IQS GmbH besichtigt. Alle Anwesenden schienen einig zu sein: Ilmenau ist ein hervorragender Standort für junge Technologieunternehmen. Um dieses Potenzial auch zukünftig besser ausschöpfen zu können, müssen junge Unternehmer und die, die es noch werden wollen, auch weiterhin systematisch z.B. durch Initiativen wie auftakt. unterstützt werden.

Diskussionsrunde in der auftakt.Basis

Diskussionsrunde in der auftakt.Basis

Posted on 2. Mai 2016 in Veranstaltungen

Share the Story

Back to Top